Professionelle Trageberatung

Das Bild zeigt eine Trageberatung mit Tragepuppe mit Trageberaterin Iris Steger aus Berlin. Eine Mutter bindet die Tragehilfe zum ersten Mal mit Hilfe einer Trageberaterin.

Eine Trageberatung als professionelles Coaching ist die ideale Möglichkeit, deine Fragen und eventuelle Probleme direkt zu klären und zu beheben.

 

Ich erkläre dir nicht nur, wie die Entwicklung deines Babys vom Tragen profitiert, sondern kenne auch viele geheime Kniffe und Tricks, die euch das Leben leichter machen können.

Ob stylish im Tuch oder schnell und bequem in einer Tragehilfe - ich zeige Möglichkeiten auf, ihr findet euren Weg!

 

Ort: als Hausbesuch bei euch zuhause oder in der Familienpraxis Mohnblume in Berlin-Tegel


Deine Fragen werden geklärt

  • Ab wann kann ich mein Baby tragen?
  • Wie nehme ich mein Baby in die Tragehilfe?
  • Wieso weint mein Baby beim Tragen?
  • Wie kann ich am besten tragen?
  • Was kann ich falsch machen?
  • Wie kann ich Rückenschmerzen vorbeugen?


Worum geht's dir?

  • Willst du nur zuhause und erstmal wenig tragen?
  • Möchtest du deinem Baby mehr Sicherheit geben, damit es besser schläft?
  • Musst du häufig mit dem Hund raus und brauchst eine Outdoor-Lösung?
  • Oder hast du noch ein älteres Kind und hättest gerne die Hände frei?
  • Hat dein Kind besondere körperliche Merkmale, auf die wir besonders aufpassen müssen? 

Mit einer speziellen Tragepuppe üben wir deine gewünschte Bindeweise bzw. legen eine Tragehilfe an. Du entscheidest, ob du damit zufrieden bist, ob etwas drückt oder sich nicht gut anfühlt.

Ich werde dich mit meinem gesamten Erfahrungsschatz begleiten, doch du gibst den Weg vor!

Du entscheidest, welche Tragelösung sich für dich gut anfühlt und wann wir fertig sind.

Anschließend kannst du dir für eine geringe Gebühr die Tragehilfe oder das Tuch ausleihen, um zu schauen, ob ihr auch im Alltag damit zurecht kommt.

 

 

Das Ziel:

Ich bin ausgebildet, Fehlerquellen zu erkennen und dir mit wenigen Worten klar zu erklären, was du anders machen kannst oder ausprobieren kannst, damit du ein möglichst optimales Ergebnis erzielst.

Wer seine Traum-Trageweise gefunden hat und mindestens zweimal erfolgreich mit Tragepuppe gebunden hat, probiert es anschließend mit seinem eigenen Kind. Im besten Fall klappt alles sofort problemlos und dein Kind schlummert friedlich vor deiner Brust ein.

 

Die Nachberatung:

Zur Nachberatung gehört für mich auch, dass du mir beispielsweise ein Foto per WhatsApp oder Email schickst und fragst, ob alles (das Tragetuch oder die Tragehilfe) richtig sitzt. Falls du nach der Beratung nicht mehr alle Griffe im Kopf hast, gehe ich mit dir nochmal alle Schritte durch.


Bezahlung:

Mein Honorar beträgt 30,- Euro pro angefangene halbe Stunde. Wenn ihr möchtet, dass ich zu euch nach Hause komme, berechne ich noch einmal 10,- Euro.

Bezahlt wird nach der Beratung in bar, per Paypal oder per EC-Karte. - dafür bekommt ihr selbstverständlich eine Quittung.


Häufige Fragen:

Ab wann kann ich eigentlich mit dem Tragen beginnen? Ab wann macht eine Beratung Sinn?

Kurz und knapp: Jederzeit!

Du musst kein Mindestalter abwarten. Ich habe sehr viele Schwangerenberatungen, manchmal Wochenbett-Beratungen und am häufigsten Beratungen mit 3/4 Monaten (wenn die Kinder zu schwer werden für den Arm). Am liebsten wäre mir, wenn Eltern von Anfang an die Erleichterung des körpernahen Tragens spüren!

 

Muss ich bereits ein Tragetuch oder eine Tragehilfe zuhause haben?

Du musst überhaupt gar nichts zuhause haben.

Ich berate sowohl blutige Anfänger als auch bereits erfahrene Trage-Eltern, die gerne noch weiteren Input wünschen, wie sie bequemer oder alltagstauglicher Tragen können.

Zu jedem Hausbesuch bringe ich ein Sortiment mit den durchschnittlich häufigsten Tragemöglichkeiten (ca. 10 Tragehilfen plus Tragetuch und natürlich Tragepuppe) mit. In der Praxis habe ich natürlich noch eine größere Auswahl. 

Ich empfehle sogar, gar nichts vorab zu kaufen - damit erspart man sich nämlich wirklich häufige Fehlkäufe! 

 

Was ist, wenn mein Baby das Tragen nicht mag?

Es gibt sicher eine Vielzahl von Kindern, die nicht mögen, WIE sie getragen werden. Aber alle Kinder, die ich bisher kennengelernt habe, beruhigen sich bei Körperkontakt mit ihrer Bezugsperson, meistens auf dem Arm. Also ist es meine Aufgabe, herauszufiltern, welche Trage-Möglichkeiten bei euch in Frage kommen und funktionieren könnten. Gemeinsam finden wir dann euren individuellen Weg heraus.

 

Mein Partner hält nichts vom Tragen - könnte das zu Konflikten führen?

Ich berate immer nur die Personen, die Beratungsbedarf haben. Niemand wird von mir überzeugt oder zu irgendwas überredet. Euer Kind wird in jedem Fall vom "richtigen Tragen" profitieren, ganz egal, wieviele Personen es tragen. Und ganz unter uns: jedes Kind wird getragen, die einen im Tuch, die anderen auf dem Arm. Nur dass der Arm anstrengender ist! :-)

Übrigens ist es nicht nur einmal vorgekommen, dass sich Väter oder Omas in Beratungen ganz undogmatisch von Glaubenssätzen verabschieden konnten und ihr Kind plötzlich sehr gerne nah bei sich tragen konnten und wollten. Einfach weil es praktisch ist.

 

Mein Kind ist besonders zart oder schwer - lässt sich da überhaupt eine Möglichkeit finden?

Es gibt unzählige Möglichkeiten, sein Kind zu tragen - es ist mein Job, eine gute und gesunde Option für euch zu finden. Da ich auch Frühchen oder Kinder UND Eltern mit Handicaps berate, kann ich dir versichern, dass alles machbar ist! Dein Kind wird in jedem Fall vom Tragen profitieren und keinen Schaden nehmen, WENN ihr auf meine Grundregeln achtet.


Kann ich auch tragen, wenn...

...ich Zwillinge habe?

Ja, du kannst auch deine Zwillinge tragen!

Beide gleichzeitig ist schon eine große Herausforderung, aber in der Regel erleichtert dir das Tragen EINES Kindes erstmal schon SO SEHR manche Momente, dass ich das Tragen hier als besondere Hilfestellung empfinde. 

 

Stell dir vor, du bindest Kind 1 geübt nach hinten auf den Rücken und hast nun die Hände frei für...
WAS. AUCH. IMMER! Haushalt, Kinderwagen mit Kind 2 schieben oder sich einfach in Ruhe einen Kaffee machen!

Selbst, wenn du nicht nach hinten auf den Rücken gehst, hast du immer noch mehr Kapazitäten, dich um das zweite Kind zu kümmern, wenn Kind 1 eingebunden ist.

 

Wie das geht und in welchen Tragetuch/Tragehilfen-Kombinationen du ein bequemes Tragen hinbekommst, zeige ich dir in einer ausführlichen Einzel-Trageberatung bei dir zuhause oder, wenn gewünscht, in der Familienpraxis.


...ich ein Frühgeborenes habe?

Habt ihr bereits eine herausfordernde Geburt hinter euch?

Gerade für zu früh geborene Babys ist Hautkontakt besonders wichtig, weil er stabiliserend auf die Atmung und den Kreislauf wirkt, die Gehirnverbindungen unterstützt und den Kindern die beengte Umgebung gibt, die sie eigentlich noch bräuchten. Dein Kind hört wieder den gewohnten Herzschlag, hört deine Stimme und kann sich durch die einsetzende Entspannung nun besser erholen.

 

Leider hat es sich noch nicht komplett herumgesprochen, dass Tragen den (schwierigen) Start im Leben auf vielen verschiedenen Ebenen lindern und heilen kann. 

 

Seid ihr bereits zuhause und noch unsicher, welches der herkömmlichen Tragesysteme für euer winziges Baby passen könnte? Ich gebe euch gerne einen "Frühchengerechten Überblick" und zeige euch, was ihr beachten müsst, in einer ausführlichen Einzel-Trageberatung bei euch zuhause oder in der Familienpraxis Mohnblume.

 


...wenn Kind oder Eltern ein Handicap haben?

Nicht immer ist der Start ins Leben ohne Probleme verlaufen.

Vielleicht hat dein Kind besondere Bedürfnisse?

Vielleicht sitzt du im Rollstuhl oder dein Partner und ihr möchtet beide eurem Kind körperlich nah sein?

Oder dein Kind hat verschiedene Operationen hinter sich oder körperliche Einschränkungen, die berücksichtigt werden müssen?

 

Was es auch ist, Tragen ist in den seltensten Fällen kontraindiziert.

Durch die immens großen Vorteile, die Tragen für die körperliche Entwicklung deines Kindes hat (Hautkontakt schüttet das Hormon Oxytocin aus und löst eine ganze Kaskade von gesundheitsfördernden Effekten aus), rate ich allen Eltern, es wenigstens einmal in die Überlegungen für den Alltag mit einzubeziehen bzw. es sogar einmal zu versuchen.

 

Bei einer Beratung mit besonderen Berücksichtigungen brauchen alle Beteiligten viel Ruhe, Zeit und gegenseitiges Vertrauen und Offenheit, um die perfekte Lösung für diese Familie zu finden. Die Möglichkeiten des Tragens sind so vielseitig, dass es in manchen Fällen total unkonventionelle Lösungen braucht, um Menschen glücklich zu machen. Hauptsache getragen!


...wenn mein Baby eine Hüftschiene tragen soll?

Ja, du kannst auch dein Kind tragen, wenn es eine Hüftschiene tragen soll.

Das schließt sich nicht aus.

 

Ich habe selber Erfahrungen mit Hüftdysplasie am eigenen Kind und weiß noch gut, wie sehr sich mein Kind gegen die immer wieder anzulegende Bandage gewehrt hat. Ich erinnere mich an die Erleichterung, die Hüftschiene für einen kurzen Moment beim Wickeln abnehmen zu dürfen, aber auch die Wut, die Frustration und das Mitleid, wenn die Schiene nach dem Wickeln wieder angelegt werden musste. Uns hat es sehr geholfen, dass wir mit einer gut eingestellten Tragehilfe UND Hüftschiene getragen haben - somit musste mein Kind diese Wochen nicht auch noch ohne sein geliebtes Tragen aushalten!


Ergonomisches und bequemes Tragen fördert nachweislich eine gesunde Hüftreifung und kann unter bestimmten Bedingungen einer Hüftdysplasie sogar vorbeugen.

Daher ermutige ich dich, dass wir beide gemeinsam und in Absprache mit dem behandelnden Arzt schauen, ob es möglich ist, mit der richtigen Trageweise, die Hüftschiene abzunehmen. Falls das nicht geht, versuchen wir, die Hüftschiene beim Tragen zu integrieren. 

 

Beides ist denkbar und es erfordert in solchen Fällen viel Kommunikation und Offenheit, um ein tolles Ergebnis zu finden, was dich glücklich macht! Wie das geht und wie du ein bequemes Tragen hinbekommst, zeige ich dir in einer ausführlichen Einzel-Trageberatung bei dir zuhause oder in der Familienpraxis Mohnblume.